Überraschend Nachwuchs!!

28Jan2013

Wenn wir abends in Richtung Casona laufen ist es ja immer schon dunkel und weil Gaspar nicht will dass Almu und ich alleine durch den dunklen Wald laufen, muss uns immer jemand begleiten. Gestern Abend hat und Mauricio begleitet und als wir am Rehgehege vorbeikamen hat er uns erzählt dass eines der Rehe am Abend überraschend Nachwuchs bekommen hat. Niemand wusste dass sie trächtig war haha und es sind anscheinend sogar zwei kleine Rehe..wir haben allerdings am abend nichts mehr gesehen da es ja dunkel war...also waren wir auf den nächsten Tag gespannt... Nach dem Frühstsück war heute also der Plan: erst zu Mama-Bambi zu gehen und nach den Kleinen schauen..ob sie fit sind und trinken und eventuell nach dem Geschlecht schauen..danach dann die anderen Tiere füttern. Bevor wir das Gehege betraten sagte Federico noch wir sollen sehr vorsichtig sein weil das Reh ihrer Babys verteidigen wird und sie sehr viel Kraft hat..also sind wir mit Vorsicht reingegangen und haben und langsam an den Nachwuchs rangetastet und tatsächlich sie hat Zwillinge bekommen!!!Bei Rehen eine Ausnahme, da sie eigentlich immer nur ein Junges auf die Welt bringen. Haben wir ein Glück^^ Und die Rehmama war sehr ruhig und hat die Kleinen nicht verteidigt, im Gegenteil die beiden Kleinen kamen sogar zu uns, haben uns abgeschleckt und ließen sich sogar auf den Arm nehmen - wann hatte ich denn schonmal ein Rehkitz auf dem Arm?? - und die Bambi-Mama hat nichts gemacht, hat sie im Auge gehbat aber uns nichts getan. Es war so einer süßer Anblick die beiden auf ihren wackeligen Beinen bei ihren ersten gehversuchen zu beobachten. Das Geschlecht konnten wir heute noch nicht feststellen, da sie noch zu klein sind. Eins ist etwas größer und kräftiger als das andere, das sehr schlank ist, Wir sind uns auch nicht sicher ob die beiden genügend Milch bekommen weil die Bambi-Mama sie heute öfters weggestoßen hat wenn sie trinken wollten. Das werden wir morgen nochmal überprüfen und ggf müssen wir sie dann füttern. Wir wollten gar nicht mehr gehen doch die anderen Tiere hatten ja auch noch Hunger hehe also packten wir alle unsere sachen zusammen und starteten in der Klinik. Karol hält ihr Gewicht und nimmt aber nicht zu, der kleine Waschbär ist übrigens weiblich und heißt Valentina hehe das haben wir heute von der Studentin erfahren, die sie mit der Hand aufgezogen hat. ansonsten haben wir die Tiere in der Klinik sehr gut versorgt, und auch der Nasenbär den wir vorgestern umgesetzt haben, aus der Klinik in eine großes Ausengehege, ist jetzt viel ausgeglichener und nicht mehr so verrückt wie am Anfang. die vier Tepezcuintles die wir an dem Tag auserdem von ihrer kleinen Box in der Klinik befreit haben, fühlen sich jetzt auch richtig wohl, da sie jetzt mit vier Loras in einem Gehege sind.Nachdem wir am Nachmittag nochmal nach allen Tieren geschaut und tw gefüttert haben, haben wir uns soooo auf die Dusche gefreut, da es so heiß heute war. Jetzt sitz ich grade mit Almu und Cantario auf der Terasse und wir essen Pommes mit Hühnchen, das er uns aus Parrita mitgebracht hat.Mal sehen was wir heute noch machen...heute Mittag gab es irgendwie ein technisches Problem hier mir meinem Blog, deswegen sind ein paar Einträge leider gelöscht wurden...

Gemelos!! Zwillinge!! richtig süüüüß Bambi <3

Muchooooo trabajooooo

27Jan2013

Sooo nun hab ich endlich mal wieder Zeit was zu schreiben. Die letzte Woche war sehr anstrengend und es gibts vieeeel zu erzählen! letzten freitag hat hier eine tierärztin hier angefangen..sie kommt aus spanien, ist ein jahr älter als ich und bleibt hier für ein jahr. am ersten tag ist sie mit vera und mir mitgelaufen und hat sich angeschaut womit wir die tiere füttern und wie wir die gehege und käfige reinigen.danach war sie erstmal geschockt und seit dem tag ist nichts mehr wie es war haha die ernährung der tiere die bis jetzt nur aus papaya und banane und ab und zu kraftfutter bestand haben wir komplett umgestellt nachdem wir in tierbüchern recherchiert haben, was jedes tier braucht und in der natur fressen würde. die ernährung ist jetzt viel abwechslungsreicher auch wenn wir dafür jede nacht insekten fangen müssen (oder von cantario fangen lassen) für unseren hongbär, nasenbär und waschbär valentina hehe der besitzer vom hotel befindet sich zur zeit im hotel für ein paar monate, er wohnt eigentlich in spanien und kommt immer mal wieder. ein älterer netter herr, denke mal so zwischen 75 und 80. er will dass wir von jedem tier genau aufschreiben was, wieviel und wann wir füttern.total bescheuert! somit dürfen wir jetzt jeden tag z.b. papaya, banane, wassermelone, insekten, kraftfutter und salat abwiegen!!ich komm mir schon langsam vor wie im obstladen haha was darfs heute sein? 100g melone?^^ und wir füttern sie jetzt auch zwei täglich, was auch viel besser ist. hab mich seit dem ersten tag gefragt wieso nur einmal am tag futter, haha ich würde sterben...Zunge raus deswegen hab ich jetzt auch nachmittags nicht mehr frei, wie sonst immer, aber das ist mir egal, macht voll spaß mit den tieren hier. unser sorgenkind karol gehts noch nicht wirklich besser...wir haben sie aus ihrem großen gehege umgesetzt in die klinik in ein kleineren käfig. bzw ich musste sie einfangen..weil irgendwie alle der meinung sind ich kenn sie am besten^^ hat auch ganz gut geklappt...fürs erste mal affeneinsammeln hehe und jetzt darf ich sie täglich rausfangen zum wiegen...dazu nehm ich dann so ein weißes tuch und mach das über ihren kopf dass sie nichts sieht und pack sie dann darin ein dann setz ich sie in einen eimer und wiege sie mit dem eimer.und medikamente haben wir ihr auch schon gegeben. vitamin spritzen und was das ich ihr mit der spritze ins mäulchen gebe. und seit wir ihr mehrere früchte geben, wissen wir dass sie wassermelone liebt. es ist so herrlich ihr dabei zu zuschauen wie sie die melone frisst. auserdem haben wir eine kranke kuh versorgt, die eine verletzung am huf hat und auserdem eine wunde an der flanke mit eckelhaften würmern...und auserdem müssen wir noch alle tiere entwurmen..pferde, rehe, papageien, tepecuintles,honigbär, nasenbär, waschbär und karol...deswegen waren wir auch diese woche erstmal in jaco in einer tierhandlung und haben sätmliche medikamente eingekauft für alle tiere...und wir haben die klinik erstmal richtig sauber geputzt..und jetzt is es wenigstens wieder sauber. wir füttern die tiere jetzt jeden tag immer zusammen mit der tierärztin, wenn sie grade was anderes zu tun hat, machen wir es alleine, wir wissen ja jetzt welches tier was bekommt, trotzdem jeden tag was anderes,und wir schreiben dann auch schön immer alles ins büchle hehe auserdem bin ich umgezogen ins neue freiwilligenhaus, bin mir nicht sicher ob ich das schon geschrieben habe? das haus nennt sich "casona" und ist neben der klinik in der natur haha der erste stock ist ganz fertig...das erdgeschoss ist noch nicht ganz fertig aber wird auch meeeega cool mit eigener bar und küche und voll schön. die letzte woche hab ich da mit vera gewohnt.heute ist vera gefahren. sie macht noch ein projekt mit papageien. jetzt wohn ich mit almu, der tierärztin, in unserm netten häuschen. mit ihr versteh ich mich sehr gut, wir unterhalten uns auf spansich und englisch, manchmal auch auf spanglisch Zwinkerndheute hatte ich frei und war den ganzen tag draußen am pool...morgen fängt dann die lette woche an und am donnerstag werd ich dann nach sanjose fahren. dort schlafe ich dann eine nacht bei meiner gastfamilie bei der ich schon im dezember eine nacht geschlafen habe bevor ich nach samara gefahren bin. die familie ist so nett und hat mir angeboten dass ich bei ihr schlafen darf anstatt in einem hotel. und ich freu mich schon auf melanie.sie fleigt am gleichen tag zurück nach deutschland wie ich und wir dürfen beide in meiner gastfamilie schlafen hehe voll gut. ja und jetzt geh ich zum abendessen... morgen gibts wieder viieeeeel zu tun!! buneas noches Küssend

......

02Jan2013

Heute war ich wieder sehr früh wach, kurz nach 6 hat mich der hahn geweckt^^ mein frühstück war wieder mega lecker und mega viel. Habe 2 Toasts bekommen mit Butter, Pinto, Rührei und eine Schale mit Ananas und wassermelone hehe und ich hab das gefühl ich bekomm jeden tag mehr zum essen hihi schule fängt um acht an. eigentlich wechselt der stundenplan täglich, einmal ist der unterricht von 8-12 uhr und am tag darauf von 13-17 Uhr, doch diese woche haben wir immer nur vormittags schule da nicht allzu viele schüler die schule besuchen. ist mir natürlich auch recht haha so können wir entweder nach der schule an den strand gehen oder bei den aktivitäten von der schule mitmachen. Jeden Tag gibt es verschiedene Angebote für wir uns am Tag davor eintragen können, damit ungefähr klar ist wieviele schüler mitmachen, doch man kann auch mitmachen wenn man vergessen hat sich einzutragen. Jeden Tag steht eine Tafle in der Aula, auf der die Tagesaktivitäten notier sind. Heute nach der Schule sind wir kurz zu nem Supermarkr gelaufen um uns was kleines zum mittagessen zu kaufen, bevor die Aktivitäten beginnen. Wieder in der Schule angekommen, haben wir bemerkt dass direkt vor der Schule ein kleiner Wagen stand mit der Aufschrift " Panadería alemana" Ha wie geeeeiil eine deutsche Bäckerei!! Da mussten wir natürlich hin und was kaufen. Es gab sämtliche Sachen: verschiedene Brote, Donuts, Muffins, verschiedene Kuchen, Käsekuchen, Crossints mit Käse und Schinken und diverse süße Stückchen gefüllt mit Apfel, Ananas oder Cocosnuss!! Wir machten noch die Hausaufgaben, ich zusammen mit Hugh, da wir in einer Klasse sind, und wir haben uns sogar die meiste Zeit drangehalten und haben nur spanisch gesprochen. Um 15 Uhr hatte ich ein Treffen mit Sonja die mir alle Informationen zu meinem Projekt gegeben hat. Werde also an meinem Geburtstag die Reise ins Projekt antreten, bin so ca 3 Stunden unterwegs und muss zwei mal den Bus wechseln, werde dann vom Taxi abgeholt und ins Projekt gebracht. Drückt mir die Daumen dass diesesmal alles klappt haha^^ Nach dem Gespräch hatten wir dann heute einen Kochkurs, bin leider etwas zu spät gekommen, da mein Gespräch und der Kochkurs gleichzeitig begonnen haben. Aber das war nicht schlimm, ich konnte trotzdem noch Empanadas machen. Das sind Teigtaschen und wir haben sie mit Käse und pürierten Bohnen gefüllt und dann in Öl ausgebraten und die waren sooooo lecker und heiß dass ich mir daran gleich mal die Finger verbrannt habe hehe Nach dem Kochkurs hatten wir wieder Salsakurs, heute mit Xinia. Da wieder ein Mädchen zu viel war, durfte ich teilweise mit ihr tanzen und sie hat mir nebenher wieder Schritte gezeigt die wir eigentlich erst morgen lernen haha danach gab es noch eine Yogastunde aber das wollte ich nicht ausprobieren..^^Bin dann nach Hause gelaufen. Jetzt sitze ich in meinem Zimmer und warte aufs Abendessen..es sind wieder ganz viele Leute im Haus...meine Mama Tica hat 16 Geschwister was hier durchaus üblich ist und somit sind das bestimmt alles familienmitglieder^^ Als ich auf der Terasse saß und mein abendessen gegessen habe, saß ein Mann mit am Tisch, der mich gefragt hat ob ich englisch spreche weil er gerne sein englisch verbessern will hehe und jetzt reden wir immer englisch und spanisch haha er ist der mann von der schwester meiner mama tica und er ist ganz nett. Heute Abend um acht findet ein freiwilliges Fußballspiel statt, von der schule aus, Lehrer gegen schüler. doch da ich weder fußball spielen noch zuschauen wollte ( weil das fußballfeld etwas weiter entfernt ist und die wege nicht beleuchtet sind) haben susanne und ich beschlossen was trinken zu gehen. Wir sind dann in eine Bar am Strand gegangen. Ich habe mich heute für Pina colada entschieden.  Nach ein paar Minuten kamen auch Brandon, Hugh, Michael, Svetla und Julio ( lehrer und tanzlehrer) in die bar, obwohl sie ja eigentlich fußball spielen wollten, wir setzten uns zu ihnen, sie bestellten auch noch was zu trinken und sie erzählten uns dass die lehrer irgendwie nicht gekommen sind und das spiel deswegen nicht stattgefunden hat. Der Abend war dann noch echt nett, da Julio dabei war haben wir auch hier wieder fast nur spanisch geredet..

Sommer, Sonne, Strand....

01Jan2013

Gestern Abend sind wir dann also ins Tabanuco gegangen um dort die letzte Stunde im alten Jahr zu feiern. In sämtlichen Bars und Diskotheken am Strand war richtig was los und überall lief Musik. Kurz vor Mitternacht sind wir dann raus an den Strand gegangen und haben dort das Feuerwerk beobachtet und aufs neue Jahr angestoßen. Wir waren eine nette Gruppe, sodass der Abend/ frühe Morgen echt lustig war! Wir waren dann noch  bis ca 2 Uhr in Tabanuco tanzen und haben uns für den nächsten Tag am Strand verabredet.

Bin dann heute morgen so gegen acht aufgewacht, weil ich nicht mehr schlafen konnte, da meine Gastfamilie glaube ich Hühner und ein Hahn hat, der dann schon ganz füh morgens immer schreit. Bin dann aus meinem Zimmer raus, ins Wohnzimmer, daneben die offene Küche, und irgendwie war meine Gastmama nicht da, sondern nur andere Leute haha Ein Mann lag auf der Couch mit einem kleinen Kind und schaute TV, andere Männer saßen draußen auf der Terasse und eine Frau, denke mal das war vielleicht eine Tochter oder so, hat mir dann Frühstück gemacht. Habe Pinto (= gallo pinto) mit Tomaten-Paprika-Rührei und Käse bekommen und dazu eine Schale mit Ananas und Wassermelone. Während ich also zwischen Küche und Wohnzimmer an einem Tischchen saß, kam meine Gastmama nach Hause. Alles in allem war es sehr viel zum essen, aber ich habe alle gegessenLächelnd Nach dem Frühstück bin ich dann in mein Zimmer zum skypen mit der gaaanzen Familie, das war echt schön! Gegen 12 Uhr bin ich dann los gegangen zum Strand, hab zwei von den Mädels getroffen, Susanna (aus Stuttgart) und Svetla (aus Bulgarien, sie kann aber auch sehr gut deutsch). Hab mich dann zu ihnen gelegt und nach einer Weile sind wir dann in das gleiche Restaurant wie gestern gegangen, um was mittagzuessen. Da ich heute so viel zum Frühstück hatte, konnte ich nur einen Salat essen, mit Avocado! der war sehr lecker. Danach sind wir zurück zum Strand, und nach und nach kamen die restlichen Jungs und Mädels noch dazu. Haben dann den ganzen Tag am Strand gelegen, das Meer ist hier übrigens ziemlich warm, haben Hausaufgaben gemacht und einfach nur relaxedZunge raus Gegen 17.30 Uhr sind wir dann zurück in unsere Gastfamilien gegangen da es in den meisten Familien so gegen sechs Abendessen gibt haha auser bei mir..ich bekomm immer später essen^^ Haben uns für später dann verabredet, da heute der letzte Tag des Stier-Rodeos in Samara ist, wollten wir uns das ansehen. Habe ich zwar schon zweimal in Parrita gesehen, aber ich wollte trotzdem mit gehen. Rund um die Arena gab es wieder ganz vielen Stände, die Süßigkeiten und andere Speisen verkauft haben. Hier hab ich dann endlich mal die berühmten Churros probiert, Das sind so fritierte Teigstangen mit Zucker, die gibts manchmal auch noch mit Schokolade, aber hier gabs die nur mit Zucker und die waren echt lecker. Danach sind wir dann am Strand zurück gelaufen.

Playa Samara und Feliz año nuevo!!

31Dez2012

Erst mal: Happy new year und feliz año nuevo!!!! Hoffe ihr seid alle gut reingerutscht?? Ich muss ja noch 5 Stunden warten bis es soweit ist..komisches gefühl..naja^^

Bin jetz also seit gestern in Samara. Hier werde ich für eine Woche in die Sprachschule gehen. Nach 5 Stunden Busfahrt bin ich gestern an einer kleinen Haltestelle angekommen und habe zum Glück ein Mädchen aus der Schweiz getroffen, die auch in die Sprachschule geht und die den Weg wusste. Die Schule samt Campus befindet sich nur ein paar Meter vom Strand entfernt, traumhaft!!Olivia die in der Schule arbeitet und unter anderem deutsch spricht, hat dann meine Gastfamilie angerufen und zu sagen dass ich da bin und dass sie mich abholen kommen. Ich wusste allerdings gar nicht dass ich in einer Gastfamilie wohnen werde haha aber ich bins ja mittlerweile gewohnt, dass nichts so läuft wies laufen soll^^ Ich wurde dann von Diego, meinem Gastbruder, mit dem Auto abgeholt abgeholt. Er ist ungefähr so alt wie ich und sieht aus wie Mogli aus dem Dschungel mit Rastazöpfen^^ Hab hier noch mehr gastgeschwister aber ich weiß noch nicht so ganz wer mit wem verwandt ist und so weil hier so viele Leute ein und ausgehen haha und zwei Hunde leben hier, ein kleiner schwarzer Chihuahua, sie heißt PERLA  und ein großer beiger Mischling namens ARO,der übrigens die erste Nacht unter meinem Bett geschlafen hat weil er Angst hatte weil draußen schön jemand Böller abgeschossen hat.Nach dem Abendessen sind wir, noch zwei andere estudiantes und ich, dann mit Olivia noch bisschen durch Samara gelaufen, und sie hat uns gezeigt wo was ist usw. Dann bin ich nach Hause gelaufen und war noch bisschen im Internet und bin dann schlafen gegangen.

Heute musste ich früh aufstehen. Um 7 Uhr musste ich zu einem mündlichen Test in der Sprachschule sein, damit sie mich in die richtige Klasse einteilen können. Der Test bestand nur aus einem Gespräch mit einer Lehrerin, die mir viele Fragen gestellt hat zu meinem Zuhause und hier zu Costa Rica. Es waren viele neue estudiantes in der Sprachschule, wie z.B: Jaquelin aus der Schweiz, Susanna aus Stuttgart (juhuuuu!!), Brandon und Hugh und noch zwei andere aus den USA und noch Mädels aus Dänemark und Bulgarien. Alle sind sehr nett und Unterricht hab ich zusammen mit Hugh. Nachdem alle den Test gemacht hatten hat uns das ganze Team in der "Aula" begrüßt und dann mussten wir zusammen einen Schwur ablegen. Julio, der Leiter der schule hat uns immer einen satz vorgelesen (natürlich auf spanisch) und wir mussten ihn wiederholen. Dabei ging es darum, dass wir schwören mussten dass wir in der Schule und auf dem gesamten Campus nur spanisch miteinander reden. Wenn wir dass nicht machen und es jemand mitbekommt bekommen wir eine Abmahnung und nach de 2. Abmahnung müssen wir die Schule verlassen. das fand ich irgendwie richtig krass!!!! Aber die Leute hier sind alle mega nett und mir gefällts echt gut hier, bin schon wieder im Paradies angekommen haha Auf dem Campus gibt es eine Küche im freien, die wir benutzen dürfen und einen Kühlschrank. Auserdem ganz viele Sitzgelegenheiten und Hängematten und Klassenzimmer im Freien und den Strand vor der Türe.. Und Internet haha es gibt ein Zelt wo man die beste Verbindung hat. Nach dem Unterricht, der bis 12 Uhr ging, hatten wir eine Orientierungsstunde, bei der uns alles wichtige zur Schule und unseren Familien erzählt wurde. Danach gab es eine " Meet and greet"- aktion bei der wir uns miteinander unterhalten haben und so spiele gemacht haben. dazu gab es kekse, cola, ice tee und wasser Lächelnd Und danaaaaach: baile latino!! juhu salsa-tanzkurs! Julio hat uns verschiedene schritte und drehungen beigebracht und danach haben wir paarweise getanzt. Es waren auch die vier Jungs am start, doch da wir fünf mädels waren durfte jede mal immer mit Julio tanzen. ich auch haha und es war mega cool, weil er mit mir figuren getanzt hat die er uns gar nicht gezeigt hat und die ich nfangs auch gar nicht kannte aber er kann richtig gut tanzen und somit hats echt gut geklappt und spaß gemacht!und ich hab n lob bekommen Zunge raus nach tanzen sind wir mädels und die jungs in eines der vielen restaurants am strand gegangen um was mittagzuessen. Ich hatte arroz con pollo ( Reis mit Hühnchen) und dazu Jugo de naranja ( Orangensaft). beides war mega lecker. Danach sind wir dann noch an strand gegangen, die sonne genießen und kurz bevor es in Deutschland 00.00 Uhr war, war ich zuhause in meiner gastfamilie damit ich dann gleich mit meinen daheimgebliebenen skypen kann und ihnen alles gute wünschen kann während ich noch 7 Stunden auf 2013 warten muss haha  Der Plan für heute abend ist: wir treffen uns um 23 Uhr in eine Bar die Tabanuco heißt und werden da dann feiern. Da der Weg von meiner gastfamilie zur Bar zwar nur 10 Minuten zu Fuß dauert es aber nachts zu Fuß zu gefährlich ist, muss ich mir wohl ob ich will oder nicht ein fahrrad in der Gastfamilie mieten (geht wohl für 20 Dollar/Woche) . Alle fahren hier mit dem fahrrad und fast jede Familie vermietet welche. und ich weiß genau dass jetzt alle zu hause lachen werden, weil ich es hasse fahrrad zu fahren Zunge raus egal...ich hab auf meiner Reise schon so verrückte sachen gemacht, da kommts auf das jetzt auch nicht mehr drauf an. Morgen hab ich keine Schule, d.h. ich kann erst mal schön ausschlafen und dann mit meiner Family skypen, die sich zum alljährlichen Raclette- und Fondueessen trifft, bei dem ich soooo gerne dabei wäre. Achja mein Frühstück bestand heute übrigens aus einem mega goßen Berg von Ananas und Wassermelone - ätsch^^ Meine neuen Freunde vom Wildlife Projekt im Rescue Center Paraíso Carlisa vermisse ich sehr! Doch ich freu mich schon jetzt auf die Zeit hier in samara und in meinem schildkrötenprojekt!

Weihnachten am Strand mit Palmen!

25Dez2012

Gestern haben wir übrigens wieder einen Deal gemacht, diesmal mit Federico. Wir haben ihm auf der Rückfahrt von parrita erzählt, dass der 25.+26.12. in deutschland feiertage sind, an denen man eigentlich nicht arbeiten muss. Und deswegen haben wir ihn gefragt ob wir dann heute arbeiten müssen und er meinte dann vielleicht ja und vielleicht nein, er sagt es uns später. Nach einigen Minuten hat er uns dann einen Deal vorgeschlagen:wir füttern die Tiere und reinigen die Käfige wie jeden tag und dafür geht er dann mit uns danach an strand ( obwohl wir eigentlich noch reiten gehen müssen oder was anderes arbeiten müssen bis 13 uhr). Ok der deal war gut, denn wann werde ich jemals wieder an weihnachten am strand sein?! Zum Frühstück gab es heute kein Gallo pinto, sondern Tamal, die gefüllte Maisteigtasche, die ich in meiner Gastfamilie in San José schon zweimal bekommen habe. Auch hier war sie echt lecker.Danach haben wir dann Gehege für Gehege gefüttet und sauber gemacht, bzw ich hab Eva alles gezeigt wie es funktioniert und auf was man achten muss usw. Ald wir damit fertig waren, war es gerade mal kurz vor zehn Uhr und wir hatten mit Federico ausgemacht, dass wir zwischen 11 und 11.30 uhr losfahren wollen. Der deal sollte übrigens ein geheimnis sein, das niemand von den Mitarbeitern erfahren sollte, wieso auch immer^^  Wir hatten also noch gute 1,5 stunden zeit um uns an den Pool zu legen. Was anderes zu machen lohnte sich einfach nicht. Zum ausreiten reichte die Zeit nicht und mit Karol beschäftigen konnten wir uns auch nicht weil die Türe zum Gehege nicht richtig aufging und wir uns morgens schon zum füttern gerade so durch den kleinen spalt drücken konnten.  Also sind wir bis um 11 an Pool, gingen dann in unser Zimmer, machten uns fertig und dann hat es an unserer Türe geklopft. Federico wollte uns sagen, dass es bisschen spöter wird weil er noch ein paar Tepezcuintles umsetzen muss, haha wer hätts gedacht, wäre ja auch was neues gewesen wenn hier mal jmd pünktlich am Treffpunkt erscheint.  Wir sind dann also noch Mittagessen gegangen und sind dann gegen halb 1 los.  Damit die anderen im Hotel nichts von unserem Plan merkten, hat federico zwei Handtücher vom Hotel für uns vorne ins Auto reingelegt. Wir sind nach Parrita gefahren und sind zuerst zum Supermercado, da wir noch Getränke kaufen mussten fürs Hotel da morgen 40 Gäste kommen. Danach sind wir dann zum Strand gefahren. Leider war es ziemlich bewölkt doch ab und zu kam die Sonne durch. Nachdem wir ein paar Fotos gemacht haben gings ab ins lauwarme wasser mit teilweise ziemlich hohen Wellen. Ein richtig gutes Gefühl an Weihnachten am Strand zu sein mit lauter Palmen um einen herum!! Lächelnd Als wir dann auf unseren handtüchern saßen kam federico zu uns ( er hat übrigens die ganze zeit im auto oder am strand auf uns gewartet) und sagte, dass jemand vom Hotel auf seinem handy angerufen hat und gefragt hat wo wir sind^^  Haha und wer hat angerufen?? Horacio Zunge raus Federico hat dann gesagt wir sind getränke einkaufen, was ja stimmt aber das hatten wir schon längt hinter uns^^ dann hab ich ihn gefragt wieso es eigentlich keiner wissen darf wo wir sind und er meinte dann weil die anderen sonst böse sind oder so weil sie auch gerne an den strand gehen würden anstatt zu arbeoten. da das wird ja lustig dachte ich mir, horacio wir 100 % fragen wo wir waren, bzw er wird es sich denken^^ gegen halb 5 sind wir dann zurück gefahren und haben auf dem heimweg, als wir schon fast da waren, die sonne so langsam untergehen sehn Im Hotel angekommen stand Hpracio schon im Hof und hat auf uns gewartet und er sah irgendwie böse aus^^ Als wir dann zum Essen kamen, sagte er nur  "jaja wart ihr am strand...." und lachte hehe aber er war zum glück nicht böse. Die Leinwand war übrigens wieder aufgebaut und es lief ein Live-Konzert von Phil Collins, das wir uns dann während dem essen angeschaut haben, Danach meinte Horacio "lass uns ein film schauen" und was haben wir geschaut? Crepusculo = Twilgiht!! Und wir haben wieder Cuba libre dazu bekommen Zwinkernd Morgen kommt wohl ein Biologe hier ins Hotel, der auch für die Tiere verantwortlich ist und der immermal wieder nach den Tieren schaut und entscheidet welche ausgewildert werden können und welche nicht und der muss dann auch so Formulare ausfüllen. Reiten steht morgen auch auf dem Plan, da ich Eva bis Samstag das Reiten und Satteln zeigen muss und sie es dann Vera zeigen muss, die am Samstag hier ankommt. 

Feliz Navidad!!

24Dez2012

Heute soll der 24.12, Heiligabend sein?Hier gibt es leider Fest ode dergleichen. es wird ein ganz normaler arbeitstag sein. Ein komisches Gefühl an so einem Tag bei Sonnenschein auf der Terasse zu sitzen und zu frühstücken^^ Heute gabs aber was megacooles. Gallopinto mit Würstchen-Omelett UND dann hat mir Horacio noch Ananas- und Apfelstücke gebracht, voll toll!Das hab ich noch nie bekommen seit ich hier bin. Danach sagte mir Federico dass wir weder papaya noch bananen haben zum füttern und dass wir heute vormittag welche holen gehen. wir warten bis eva da ist und fahren mit ihr zusammen nach parrita. Ich hab dann von 8-10 Uhr alle Gehege schon mal gereingit sodass wir später nur noch füttern müssen. Ich war gerade im Veterinario fertig, da kam Horacio mit seinem Motorrad mich abholen. Er sagte mir dass Eva da ist, ich soll ihr bitte das Hotel zeigen und ihr erzählen was unsere aufgaben hier sind und danach gehen wir mit federico papayas holen. Ok, alles gut soweit. Als ich ihr alles gezeigt habe ging es los. Wie das letzte mal fuhren wirzu einer papaya-plantage und mussten die heruntergefallenen papayas aufheben und in kisten packen. Danach wollten wir noch kurz in Parrita zum Supermarkt, kekse usw kaufen und dann dachten wir eigentlich dass wir zurück fahren weil es schon ca halb 2 war, wir die Tiere noch füttern müssen und eigentlich schon frei hatten. Doch Federico musste noch fürs Hotel Gemüse einkaufen, das Auto tanken und so zwei neue Gasflaschen fürs Hotel besorgen. Beim Gemüsehändler machten wir einen Großeinkauf, morgen kommen wohl viele Gäste ins Hotel. Als wir dann wieder im Hotel waren war es bereits 16 uhr und die Tiere waren immernoch nicht gefüttert. Und ich wollte doch eigentlich noch mit der family skypen!!Stirnrunzelnd Wir gingen zum Mittagessen und danach hat uns Federico dann beim Füttern geholfen. In Deutschland war es schon halb 1 morgens  als ich noch kurz mit Mama und Papa geskyped habe um ihnen wenigstens frohe weihnachten zu wünschen!!doch davor hab ich nun eeeeendlich mein weihnachtsgeschenk ausgepackt, das ich schon seit dem 04.11. unausgepackt schön ikn ruhe gelassen habe. und heute war der tag! und was kam raus?? eine pinke ice watch, genau die die ich mir gewünscht habe!!! hab mich mega darüber gefreuuuut!!und sie ist pink, ganz PINK!Zwinkernd hab sie dann auch gleich eingestellt und angezogen und ich find sie einfach toll^^ wir waren dann noch beim abendessen (william brachte uns das essen, sogar mit nachtisch, mit den worten "feliz navidad" - das war echt nett) und danach wurde mir bewusst dass heute meine letzte woche im carlisa begonnen hatStirnrunzelnd irgendwie will ich hier gar nicht weg weil die leute alle so nett und lustg sind dass es jeden tag so viel spaß macht hier zu arbeiten und die zeit zu verbringen. doch ich freu mich auch auf samara, wo ich dann direkt am strand wohnen werde und mein spanisch in der sprachschule noch weiter verbessern kann. In diesem Sinne: Fröhliche Weihnachten und Feliz Navidad!!!

Mein freier Tag!

23Dez2012

War irgendwie ein komisches Gefühl heute allein zu frühstücken. Wie immer gab es Gallo pinto, heute mit Würstchen und Rührei. Danach entschied ich mich an den Pool zu gehen, da die Sonne scheinte und es bereits um acht Uhr 27 °C hatte und ich frei hatte^^ Den Vormaittag verbrachte ich also am und im Pool. Ich war gerade im Pool da kam plötzlich das Lied von der Formation über die Lautsprecher am Pool^^ Das konnte ja nur einer sein - Horacio^^ und so wars auch...er lief am Pool vorbei und zeigte mir "Daumen hoch" und lachte haha ich musste schon davor lachen, sobald ich das Lied hörte. Mittaggegessen haben wir heute alle zusammen: Horacio, Federico, Cantario und die beiden Köchinnen Silvia und Yajairra, damit ich nicht so alleine bin meinte Horacio ( er macht eh ständig Scherze darüber das Lisa nicht mehr da ist und ich jetz alleine bin). Nach dem Essen bin ich ins Zimmer runtergegangen zum skypen. Eigentlich mit Moritz und Verena aber das hat leide nicht geklappt. dafür dann mit Corina. Nebenher wieder mit Horacio geschrieben (der oben im Hotel an der Rezeption saß).  Weil mir irgenwann etwas langeweilig war fragte er mich ob ich einen Film schauen will oben auf der Leinwand und dann schauten wir also Ice age 3 und Jennifers body. Und er hat wieder popcorn und cuba libre für mich gemacht Lächelnd Irgendwann waren dann auch William, Cantario und Federico da und haben mit geschaut. Während jennifers body haben wir dann zusammen gegessen und als die Filme aus waren haben wir und vor dem Hotel noch unterhalten. Ich hab den Jungs deutsche Zungenbrecher aufgeschrieben die sie dann lesen mussten und sie haben mir welche auf spanisch aufgeschrieben die ich dann lesen musste. Und dann hat Horacio wieder das Lied aus der Formation angemacht und er wollte dass ich tanze, was ich aber nicht gemacht habe, obwohl er sich mir als Herr angeboten hat. Er konnte ja aber die schritte nicht und ohne herr zutanzen macht es ja wenig sinn. dann sind sie noch auf die idee gekommen die geckos an der wand mit ihrem roten laserpointer zu ärgern. Die Geckos stehen nämlich, wie Katzen auch, total auf Laserpointer und verfolgen ihn weil sie ihn fangen wollen. der abend war mega lustig, doch das laserpointerspiel fand ich kurz lustig aber eigentlich fand ichs blöd die geckos zu ärgern. Als es dann zehn war sind wir alle gegangen und ich hab noch bisschen gelesen.  Morgen kommt eva, die neue! Doch da sie erste gegen 10 Uhr kommt muss ich morgen früh die Tiere wohl alleine füttern und säubern. Am wochenende kamen übrigens neue Tiere. aber leider nur papageien und tepezcuintles und ein weiteres Tier das so ähnlich aussieht aber ich weiß den namen nicht mehr.

Lisas letzter Tag :-(

22Dez2012

Heute fährt Lisa zurück nach San Jose. Schläft dort eine Nacht bei ihrer Gastfamilie von der Sprachschule und fliegt dann morgen Mittag nach Hause. Heute also nach ein letztes Mal gemeinsam frühstücken, Tiere füttern und nach dem Mittagessen zusammen auf den Bus warten. Irgendwie waren wir beide den ganzen Tag schon voll mies drauf, weil wir beide nicht wollten, dass sie geht, weil wir uns uns sooooo gut verstanden haben dass wir noch weitere Wochen hier zusammen verbringen wollten.Nachdem wir die Tiere gefüttert hatten gingen wir kurz duschen, sie packte ihre restlichen Sachen ein und wir brachten die Koffer nach oben in den Eingangsbereich der Rezeption. Zum Mittagessen gab es Fisch mit Reis und Salat. Danach warteten wir also auf den Bus, der um 14.30 Uhr kommen sollte. Wir hatten somit noch über 1,5 Stunden zu warten. Wir malten noch die Tiere von hier in mein Costa Rica Buch, doch ein Tier gab es, das wir nicht malen konnten: Karol. Es war irgendwie zu schwer. Dann kam Horacio zum arbeiten und wir fragten ohn ob er uns Karol malen kann, denn er kann sehr gut zeichnen, wie ich seit gestern weiß. Gestern hat er mir ein Bild geschenkt, dass er gemalt hat und auf dem Bild bin ich zu sehen und man erkennt mich echt gut, also zeichnen kann er auch^^ Karol hat er auch mega gut getroffen. Lisa hat noch was ins Gästebuch geschrieben und Horacio unterhielt uns noch bis der Bus kam. Kurz vor 14.30 Uhr stellten wir uns dann an die Straße hoch sodass der Busfahrer uns sieht und anhält, hier war nämlich keine Haltestelle. Horacio ist noch mit rausgekommen und dann hat dann mit uns gewartet bis der Bus dann wirklich kam mit ein paar minuten verspätung wie hier ja üblich.Dann hat Lisa ihr Gepäck abgegeben und sich von uns verabschiedet.  Der Bus fuhr los und wir winkten ihr hinterher...und dann war sie weg Stirnrunzelnd Da das nächste Mädchen erst am Montag vormittag hier ankommt, war ich also das ganze Wochenende alleine in unserem Apartment. Doch immerhin hab ich in Lisas Zimmer gewechselt, das ist viel größer und hat einen Spiegel!^^ Den Rest des Tages hab ich mit Horacio via facebook gechattet ( hab ihm unter anderem das Lied von der Formation geschickt) und mit zu Hause geskypedLächelnd Eigentlich wollten Horacio und ich heute abend nach seinem Feierabend noch was trinken gehen, doch dann kam ihm was dazwischen und wir konnten nicht gehen, was ihm sehr leid tat. doch er hat mir versprochen das an einem anderen Tag nachzuholen. Bin dann einfach schlafen gegangen und hab mich auf meinen freien Tag morgen gefreut.

Mitternachtsbaden otra vez :-)

18Dez2012

Frühstück wie gewohnt, leckeres Gallo Pinto!Das Wetter war morgens nicht so schön, es waren viele graue Wolken am Himmel und keine Sonne. Warm war es aber trotzdem. Als wir uns auf den Weg zum Füttern machten, fing es dann an leicht zu regnen. Der Regen wurde immer stärker, doch da jedes Gehege überdacht ist hat uns das nix ausgemacht. Als wir dann im Veterinario angekommen waren, hat es richtig stark wie aus Kübeln geregent. Na super...also können wir heute schon wieder nicht ausreiten...aber ich muss unbedingt das Satteln üben...als wir mit füttern fertig waren haben wir dann beschlossen an unserem Baumstamm noch zu arbeiten, da wir ihn unbedingt fertig machen wollten solange Lisa noch hier ist. Wir gingen also in den kleinen überdachten Schuppen mit Hammer und Meisel und fingen an am Holz rumzuhämmern. Nach ein paar Minuten kam ein Typ,ein paar jahre älter als wir, der auch im Rettungszentrum arbeitet, in den Schuppen, weil er dort auch was zu arbeiten hatte. Er sollte glaube ich einen Kerzenständer bauen. Doch als er uns so arbeiten sah, meinte er dass sei ja voll schwer mit Hammer und Meisel ein Baumstamm "auszuhöhlen", er will und helfen mit seiner Bohrmaschine, das geht auserdem schneller. Also setzten wir uns an die Seite und schauten ihm zu. Eigentlich dachten wir er bohrt und kurz gob ein paar Löcher rein, dass wirs einfacher haben, aber nein er bohrte fast zwei Stunden an unserem Baumstamm herum, sodass er danach schon fast fertig war.Wir dachten uns währenddessen immer wieder dass er doch eigentlich was ganz anderes zu tun hat hier im Schuppen und dass wir ihn davon nicht abhalten wollten, aber da die Leute hier alle so mega nett sind, wussten wir nicht, wie wir es ihm (auf spanisch natürlich!) sagen können, ohne dass es für ihn so rüber kommt als wollten wir keine Hilfe. Naja nach zwei Stunden meinte er dann dass er noch was anderes arbeiten muss und da es schon 13 Uhr war beschlossen wir zum Mittagessen zu gehen. Der Nachmittag verlief wie immer haha und die Sonne kam etwas raus. Als wir zum Abendessen gingen war im Essraum eine Leinwand aufgebaut und Horacio, Alonso und der Typ aus dem Schuppen schauten einen Film. Während wir gegessen haben (und geraten haben welchen Film sie schauen), sind die zwei Jungs dann gegangen und Horacio hat sich zu uns gesetzt und mit uns gegessen während auf der Leinwand jetzt Musikvideos liefen. Danach fragte er uns ob wir einen Film schauen wollen, und wir wolltenLächelnd "Boda muerte" oder so hieß er, war eine Komödie und obwohl er auf spanisch war, war er mega lustig. Danach fragte uns Horacio ob wir noch einen Film schauen wollen und ob wir Popcorn haben wollen! Wie coool, so haben wir zum zweiten Film sogar noch Popcorn bekommen. Echt Luxus! Der zweite Film war "Buscando Nemo", war auch echt cool auf spanisch^^ Danach war es dann kurz vor Mitternacht und Horacio war sogar länger geblieben als er eigentlich musste, er muss nämlich eigentlich nur bis 22 Uhr im Hotel arbeiten. Dann gingen wir also in unser Zimmer und er nach Hause. Ein paar Minuten später, wir lagen bereits im Bett, klingelte unser Zimmertelefon. Lisa ging ran, ich stand hinter ihr und sie schaute mich an und sagte " Horacio ist dran, sein Motorrad springt nicht an, er muss im Hotel schlafen und fragt ob wir jetzt mit ihm in Pool schwimmen gehen wollen"  Ähm waaas?^^ Jetzt noch?? Aber wir sagten einfach mal spontan ja und machten uns im Bikini auf den Weg zum Pool. Das Wasser war aber so kalt, dass wir uns nach ein paar Minuten im Wasser an den Rand saßen, im Handtuch eingewickelt. und so weiter quatschten. Meistens ist es eine Mischunng aus spanisch und englisch. Da haben wir dann auch erfahren, dass der Typ von heute Vormaittag aus dem Schuppen, Cantario heißt und anscheinend in mich verliebt ist. oh neeeeein,bitte nicht! und dass er Horacio erzählt hat, er habe uns nur 10 Minuten mit dem Baumstamm geholfen haha Und irgendwie kamen wir dann auf das Thema Cocktails und wie viel wir trinken können bis wir betrunken sind, worauf Lisa und ich sagten dass wir das noch nie getestet haben und dann machte Horacio den Vorschlag noch zusammen was zu trinken und es vllt zu testen haha. Bei uns im Wohnzimmer^^ Wir haben uns umgezogen und er wollte kurz oben im Hotel Rum und Cola holen für Cuba libre und dann wieder kommen. Er kam dann mit Rum, Cola, Eiswürfel und Becher und mischte uns jedem einen Cuba libre. Wir hörten Musik, redeten über die verschiedensten Sachen und es war wieder sehr lustig. Nach ein paar Stunden schauten wir auf die Uhr und sagten, dass es sich ja gar nicht mehr lohnt zu schlafen, worauf Horacio meinte wieso es sei doch bestimmt erst 3 oder so..es war aber schon halb 5 morgens und er muss um 6 im Hotel anfangen und wir mussten um 6.30 Uhr aufstehen. Naja irgendwie tranken und redeten wir noch bis um 6 Uhr morgens, die Sonne ging auf und wir waren alle mega müde. Horacio hat dann trotzdem noch ne halbe Stunde auf der Coach geschlafen und wir haben uns umgezogen, fertig gemacht und sind zum Frühstück hoch. Er war dann mitlerweile auch oben, war kurz in der Küche und brachte uns unser Frühstück (Toastbrot mit Butter, getostet und mit einer Art Vanillesoße) und meinte, dass Silvia, die Köchin, voll böse auf ihn ist weil sie halt mitbekommen hat, dass er die ganze Nacht bei uns im Zimmer war und sie was falsches dachte was wir gemacht haben. Naja wir sind dann nach dem Frühstück erstmal ne Stunde schlafen gegangen und haben dann die Tiere gefüttert. Danach sind wir endlich mal wieder ausgeritten zu einem Baumhaus, nicht allzu weit weg und haben uns dort oben im Baumhaus bisschen ausgeruht Lächelnd Satteln hat übrigens gut geklappt heute! Nach dem Mittagessen sind wir ins Zimmer gegangen und haben geschlafen, fast bis zum Abendessen. Danach wollte ich eigentlich noch mein Blog schreiben, doch das Internet funktionierte nicht. Also gings dann doch gleich ins Bett. Wir hatten ja noch bisschen was zum nachholen.^^

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.